. . .

Wir sichern Zukunft – Gemeinsam Verantwortung übernehmen

Die Wuppertaler Verbundgruppe E/D/E fasst in ihrem dritten Nachhaltigkeitsbericht die Entwicklungen und Projekte seiner wirtschaftlichen, sozialen, gesellschaftlichen und ökologischen Verantwortung zusammen. Auf 60 Seiten und im neuen Design bietet der Bericht einen umfassenden Überblick über die Aktivitäten und Projekte aus dem Bereich Nachhaltigkeit.

E/D/E Nachhaltigkeitsbericht

Mit seinem dritten Nachhaltigkeitsbericht stärkt das E/D/E seine Vorreiterrolle im Produktionsverbindungshandel und dokumentiert auf 40 Seiten seine Aktivitäten und Projekte aus dem Bereich Nachhaltigkeit. Aufgeteilt in die Kategorien Wirtschaft, Soziales, Gesellschaft und Ökologie, gibt der Bericht einen Überblick über das Engagement des E/D/E und zeigt Fortschritte und Erfolge auf. „Seit vielen Jahren ist Nachhaltigkeit ein fester Bestandteil unserer Unternehmensstrategie. So setzen wir uns mit diversen Themen analytisch auseinander, initiieren unternehmensübergreifende Projekte und halten Verläufe und Ergebnisse nach“, erklärt Hans-Jürgen Adorf, Vorsitzender des E/D/E Beirats.

Besonders nennenswerte Entwicklungen aus den vergangenen beiden Jahren sind die Senkung des Papierverbrauchs um knapp zehn Prozent, die Reduktion des Restmülls um 20 Prozent, die Einsparung von 44 131 Kilogramm CO2 sowie die Förderung der Aus- und Weiterbildung im E/D/E. Im Rahmen der Weihnachtsspenden vergibt die Gruppe jährlich oft mehr als 100000 Euro an soziale Einrichtungen in Wuppertal.

Der dritte E/D/E Nachhaltigkeitsbericht als PDF.

Das Thema Nachhaltigkeit hat beim E/D/E seit jeher einen hohen Stellenwert. „Wir haben in der vergangenen Zeit viel erreicht, um die wirtschaftliche Zukunft unseres Unternehmens, unserer Mitglieder und Lieferanten und unserer Mitarbeiter langfristig zu sichern. Unternehmerische Verantwortung bedeutet für uns aber auch, den Einsatz für unsere Gesellschaft und die Schonung unserer Umwelt-Ressourcen genau im Blick zu haben“, fasst Hans-Jürgen Adorf zusammen. „Dennoch ist der Weg noch weit. Auch in Zukunft wollen wir uns dem Thema intensiv widmen und als gutes Beispiel für unsere Partner vorangehen.“

Der Bericht mit dem Titel „Wir sichern Zukunft – Gemeinsam Verantwortung übernehmen“ wird an Mitglieder und Lieferanten, an Mitarbeiter sowie an diverse Verbände und Institutionen und an gesellschaftliche, kulturelle und soziale Einrichtungen der Stadt Wuppertal verteilt. Anhand von vielen externen Interviewpartnern, darunter Zukunftsforscher Matthias Horx und Prof. Dr. Christoph M. Schmidt, Vorsitzender der Wirtschaftsweisen und Präsident des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI), stellt der Bericht die verschiedenen Perspektiven zum Thema Nachhaltigkeit vor.

Auch die Bildseiten des Berichts greifen das Thema Verantwortung auf: Azubis repräsentieren die qualitative Förderung der Berufseinsteiger (wirtschaftliche Verantwortung). Das Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf wird von einer E/D/E Mitarbeiterin und ihrer Tochter vor der neuen E/D/E Kita „Die EDEfanten“ symbolisiert (soziale Verantwortung). Die jährlich durchgeführte Weihnachtswunschstern-Aktion, bei der die Beschäftigten hilfsbedürftigen Kindern aus Wuppertal eine Freude mit einem Geschenk bereiten, wird ebenfalls von zwei E/D/E Mitarbeiterinnen bildlich dargestellt (gesellschaftliche Verantwortung). Zur Verdeutlichung der ökologischen Verantwortung standen zwei E/D/E Beschäftigte rund um das Thema Drucksparen vor der Kamera.

 

 

  • Kontakt

    Jennifer Probst
    Bereich Nachhaltigkeit

    EDE Platz 1
    42389 Wuppertal

    Telefon:+49 202 6096-1257
    Fax:+49 202 6096-70739

    nachhaltigkeit(at)ede.de
  • Newsletterabonnement

    Bestellen Sie hier unseren Newsletter und erhalten Sie alle aktuellen E/D/E News per Mail.

    mehr

Seitenfunktionen