. . .

Das wichtigste Kapital fordern und fördern

Schon seit vielen Jahrzehnten nimmt das Familienunternehmen E/D/E besondere Verantwortung für seine Belegschaft wahr. Denn: Zufriedene und motivierte Mitarbeiter sind unser Erfolgsgarant. Und wer sich im und neben dem Beruf weiterentwickelt, hilft nicht nur sich, sondern auch seinem Unternehmen. Dieser Grundgedanke ist heute, da die Welt stetig komplexer wird und der Kampf um die besten Mitarbeiter in vollem Gange ist, aktueller denn je.

Das Ziel ist es, Kollegen zu binden, zu motivieren und zu qualifizieren, um die vielfältigen und anspruchsvollen Aufgaben für das E/D/E und für die Kooperationspartner meistern zu können. Erfahrene Spezialisten arbeiten dabei in leistungsstarken Teams innerhalb der Geschäftsbereiche zusammen. Die Mitarbeiter sind somit das wichtigste Kapital des E/D/E. Ende 2014 zählten die Unternehmen der E/D/E Gruppe im In- und Ausland 922 Mitarbeiter, 27 mehr als Ende 2013.

Das E/D/E wird als attraktiver Arbeitgeber und Ausbilder geschätzt – und zwar nicht nur in Wuppertal. 2014 erhielt der E/D/E Geschäftsbereich Personal 4495 Bewerbungen. Das E/D/E versucht außerdem, seinen Frauenanteil wesentlich zu erhöhen. Zum 31. Dezember 2014 beschäftigte das Unternehmen über 360 Frauen – das macht einen Anteil von knapp 40 Prozent.

  • Ausbildung: Junge Talente fördern

    Nachwuchsförderung ist ebenfalls eine wichtige Aufgabe, die das E/D/E als Teil seiner sozialen Verantwortung sieht. Denn eine bestens ausgebildete Belegschaft ist auch zukünftig der Schlüssel zu unternehmerischem Erfolg. Aus diesem Grund bildet das Unternehmen zielgerichtet für den eigenen Bedarf aus und hat 2015 erneut 20 neue Auszubildende, überwiegend im Bereich Groß- und Außenhandel, eingestellt. Damit haben insgesamt 64 junge Menschen das E/D/E für ihre berufliche Erstausbildung gewählt – ein Höchststand in der E/D/E Geschichte. Die Ausbildungsquote liegt 2015 bei 6,94 Prozent.

    Anhand der über 700 in der Personalabteilung eingegangenen Bewerbungen auf ausgeschriebene Ausbildungsplätze sowie duale Studiengänge im vergangenen Geschäftsjahr ist ebenfalls deutlich zu erkennen, dass das E/D/E auch bei jüngeren Bewerbern als attraktiver Arbeitgeber gilt. E/D/E gibt auch regelmäßig Studenten und Schülern die Möglichkeit, praktische Erfahrungen in der Arbeitswelt zu sammeln.

  • Erfolg durch Weiterbildung

    Dem in der Wirtschaft allgemein befürchteten Mangel an Fachkräften (Stichwort demografischer Wandel) wirkt die Gruppe seit einigen Jahren neben gezielter Ausbildung auch mit Weiterbildungsmöglichkeiten entgegen. Zu diesem Zweck hat das E/D/E eine integrierte Fort- und Weiterbildungsplattform für die Belegschaft geschaffen. Auf einem mehrstufigen Karrierepfad werden die Mitarbeiter nach Bedarf und Qualifikation gefördert. Alle Weiterbildungsangebote und -kurse finden die Mitarbeiter zusätzlich in einer übersichtlich gestalteten Broschüre. Das Heft wird jährlich neu aufgelegt und umfasst rund 100 Schulungen für Fach- und Führungskräfte. 2014 wurden mehr als 910 Kurs-Anmeldungen registriert. Bei der Planung berücksichtigen die Personalentwickler selbstverständlich auch das Zwei-Schicht-System in der Logistik.

  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie

    Mit der eigenen Kindertagesstätte „Die EDEfanten“, die am 22. Oktober 2014 offiziell eröffnet wurde, geht E/D/E ein wichtiges gesellschaftliches Thema der Zukunft gezielt an. So gelingt etwa die Vereinbarkeit von Familie und Beruf besser, ebenso die Suche nach Fachkräften, deren Nachwuchs in der neuen E/D/E Kita Platz findet. Das E/D/E als familienfreundliches Unternehmen steigert mit der neuen Kita seine Attraktivität als Arbeitgeber und setzt einen wichtigen Akzent bei zukunftsorientierter Personalentwicklung.

    Die neue Kita bietet Platz für insgesamt 45 Kinder in drei altersgemischten Gruppen. Ein Drittel der Kinder kann in der Altersklasse U3 betreut werden. Etwa die Hälfte aller Plätze ist dem Nachwuchs der E/D/E Mitarbeiter vorbehalten, die andere Hälfte wird Kindern aus Wuppertal zur Verfügung gestellt. Im Kindergartenjahr 2015 waren erstmals alle 45 Plätze belegt.

    Insgesamt investierte E/D/E 2,5 Millionen Euro in den Bau der Kindertagesstätte. Auf einer 900 Quadratmeter großen Nutzfläche im Gebäude und mit einem 800 Quadratmeter großen Spielgarten erkundet der Nachwuchs inzwischen die neue Umgebung. Jede der drei altersgemischten Gruppen hat einen rund 50 Quadratmeter großen Gruppenraum.

  • Gesund in die Zukunft

    Das E/D/E verfolgt ein aktives Gesundheitsmanagement, um auch in Zukunft die Fitness der Mitarbeiter zu fördern. Dazu zählen zum einen gesundheitsbezogene Bausteine im E/D/E Weiterbildungsprogramm und zum anderen auch ein Rückentraining am Arbeitsplatz. Darüber hinaus gibt E/D/E seinen Beschäftigten in kostenlosen After-Work-Kursen die Gelegenheit, ihre Gesundheit zu fördern und ihr körperliches Wohlbefinden zu steigern – ob Nikotinentwöhnung, Rückenschulung sowie autogenes Training, Gewaltprävention, Pflege von Angehörigen oder Fahrsicherheitstraining. Sprachschulungen und ein Kurs „Work-Life-Balance“ ertüchtigen zudem auch den Geist.

    Zum Gesundheitsmanagement im E/D/E zählen außerdem die freiwillige Grippeschutzimpfung, die Augenuntersuchung durch unseren Betriebsarzt oder die Einrichtung von ergonomischen Arbeitsplätzen durch unsere Fachkraft für Arbeitssicherheit. Die Förderung des Betriebssports, eine gesunde Essenauswahl im Betriebsrestaurant, die Teilnahme an Wuppertaler Läufen, wie dem Schwebebahnlauf, sowie eine Vitamininitiative, bei der den Angestellten in der Logistik in den Wintermonaten frisches Obst zur Verfügung gestellt wird um Erkältungskrankheiten vorzubeugen, runden das Angebot ab.

  • Information und Anerkennung

    Mit Hilfe von internen Kommunikationsmedien, wie zum Beispiel der Mitarbeiterzeitung MAZ, informiert das E/D/E seine Mitarbeiter über personelle und strategische Entscheidungen. Zudem dient die MAZ der Stärkung der Mitarbeiterzufriedenheit und -bindung. Jeder Mitarbeiter erhält außerdem den jährlichen Geschäftsbericht sowie den alle zwei Jahre erscheinenden Nachhaltigkeitsbericht und somit einen detaillierten Überblick über die wirtschaftliche und nachhaltige Entwicklung seines Unternehmens.

    Nicht nur gegenüber unseren Mitgliedsunternehmen, insbesondere auch zu den Mitarbeitern pflegt E/D/E ein Verhältnis, das von Offenheit und Transparenz gekennzeichnet ist. So wird die Belegschaft über diverse Kommunikationsmedien über personelle und strategische Entscheidungen informiert.

    Dass die Mitarbeiter das wichtigste Unternehmenskapital sind, zeigt sich auch durch die Anerkennung guter Arbeit. Darum werden Einsatz und Engagement der Kollegen belohnt: Der Höhepunkt ist dabei die große Jahresabschlussfeier für Mitarbeiter und ehemalige Beschäftigte mit prominenten Persönlichkeiten an besonderen Veranstaltungsorten. Einen weiteren Vorteil, den die E/D/E Mitarbeiter genießen, ist eine vom Arbeitgeber geförderte Betriebsrente (Direktzusage durch das E/D/E Versorgungswerk).

    Darüber hinaus fordert und fördert das Unternehmen die Kreativität und Innovationskraft. Durch ein Ideenmanagement werden Verbesserungsvorschläge aus der Belegschaft zu Betriebsabläufen und Strukturen systematisch erfasst. Seit 2005 verbessern E/D/E Mitarbeiter mit ihren Ideen und Vorschlägen die Prozesse im Unternehmen. Mit dem Konzept idea! gelingt es, Mitarbeiter in den Prozess der Unternehmensstärkung einzubeziehen. Das idea!-Ideenmanagement animiert sie zur aktiven Mitarbeit bei der Optimierung der Arbeitsstrukturen. Die E/D/E Mitarbeiter haben die Möglichkeit, Verbesserungsvorschläge einzureichen und finanziell davon zu profitieren.

  • Kontakt

    Jennifer Probst
    Bereich Nachhaltigkeit

    EDE Platz 1
    42389 Wuppertal

    Telefon:+49 202 6096-1257
    Fax:+49 202 6096-70739

    nachhaltigkeit(at)ede.de
  • Newsletterabonnement

    Bestellen Sie hier unseren Newsletter und erhalten Sie alle aktuellen E/D/E News per Mail.

    mehr

Seitenfunktionen