. . .

Gemeinsam Perspektiven schaffen

Wirtschaftlich verantwortliches Handeln bedeutet für uns, unser Unternehmen erfolgreich zu führen. Das E/D/E sieht sich in großer Verantwortung gegenüber seinen Wirtschaftspartnern und der Branche und verpflichtet sich daher zu wirtschaftlichem Erfolg. Als Verbundgruppe verstehen wir uns als Netzwerk und sehen unser Handeln stets im Zusammenhang mit den direkten Auswirkungen auf unsere Partner. Als zentrale Verbindung zwischen Handel und Hersteller legen wir großen Wert auf einen regelmäßigen Austausch und gegenseitige Unterstützung.

Die Zusammenarbeit mit unseren Mitgliedern und Lieferanten ist durch langjährige, persönliche Beziehungen geprägt. Das Unternehmensmotto „Erfolgreich Hand in Hand“ stellt dabei eine feste Größe in der Zusammenarbeit mit den Partnern dar. Das 1931 gegründete Wuppertaler Familienunternehmen wird mittlerweile durch Geschäftsführer Dr. Andreas Trautwein in der dritten Generation geführt. Trotz seiner Expansion ist das E/D/E ein Mittelständler geblieben, genau wie die angeschlossenen Mitgliedsunternehmen und ein Großteil der Lieferanten. Der Mittelstand ist eine wichtige Stütze für die deutsche Wirtschaft und sichert viele Arbeitsplätze.

Mit seiner hohen Eigenkapitalquote von 45,7 Prozent ist das E/D/E unabhängig und auch sturmfest gegenüber wirtschaftlichen Krisenzeiten. Mit unseren individuell zugeschnittenen Vertriebskonzepten und Handelsmarken stärkt E/D/E zudem die Marktposition der Mitglieder. Nachhaltig zu wirtschaften macht uns zu einem wichtigen Bestandteil der städtischen und auch überregionalen Wirtschaft. Erwirtschaftete Erträge werden zu großen Teilen wieder ins Unternehmen investiert. Die Inhaberfamilie und die Führung des E/D/E unterstreicht auch damit ihr hohes Verantwortungsbewusstsein gegenüber der Firma, den Mitarbeitern und verbundenen Unternehmen.

  • Zukunft fest im Blick

    Mit der Unternehmensstrategie CHALLENGE 2020 begründet das E/D/E seinen Fahrplan bis Ende des Jahrzehnts und hat sich eine klare Vision und ambitionierte Ziele gegeben. Die Kernprojekte der CHALLENGE 2020 haben im vergangenen Jahr bereits erste Meilensteine erreicht. So ist am 17. Dezember 2015 der neue Online-Marktplatz Toolineo an den Start gegangen. Ein weiterer Baustein ist das im Dezember 2014 gestartete elektronische Daten-Center eDC, das ein komplett neues Produkt-Informations-Programm (PIM) beinhaltet und den Händlern einen umfassenden Datenpool aus sämtlichen Hersteller-Daten zur Verfügung stellt. Weitere Meilensteine, an denen gearbeitet wird, sind die Verdoppelung der Lagerkapazität auf 150000 Artikel, der Ausbau der ETRIS Bank GmbH Aktivitäten, die Steigerung des Handelsvolumens in Europa sowie die Erhöhung des Grades von Vernetzung und Verbundkommunikation.

     

     

  • E/D/E vernetzt den PVH

    Das E/D/E vernetzt seine Mitglieder und Lieferanten überaus erfolgreich und bietet seinen Partnern die Möglichkeit, die angebotenen Dienstleistungen und Vertriebskonzepte aktiv mitzugestalten. Auch Veranstaltungen und Marketinginstrumente wie Kataloge, Prospekte oder Online-Shops unterstützen die E/D/E Dienstleistungen. In Kompetenzgruppen, Zusammenschlüssen und Fachkreisen werden zudem neue Konzepte entwickelt.
     
    Mit dem E/D/E Unternehmer Netzwerk unterstützt das E/D/E zudem seine Mitglieder bei einem regelmäßigen und effektiven Erfahrungsaustausch auf Augenhöhe. Teilnehmer sind Inhaber und Geschäftsführer der E/D/E Partnerunternehmen, die sich mehrmals im Jahr treffen. Für die Nachwuchskräfte in der Branche bietet das Netzwerk der Junioren und Jungunternehmer einen unterstützenden Start in die Unternehmensführung. Um den Ausbau von Aus- und Weiterbildungsangeboten voranzutreiben, hat das E/D/E 2014 den Geschäftsbereich Akademie konzipiert. Die WUPPER AKADEMIE ist eine Weiterbildungsinstitution für Händler und Lieferanten. Sie fungiert als zentrale Plattform für Qualifikationsmaßnahmen im PVH.

  • Nachwuchskräfte im PVH fördern

    Der Produktionsverbindungshandel engagiert sich seit Jahrzehnten für die Aus- und Weiterbildung junger Menschen. Der Branche ist bewusst, dass der Nachwuchs von heute die Zukunft der Unternehmen sichert, denn Fach- und Führungskräfte sind und bleiben der wichtigste Leistungsfaktor. Das E/D/E geht mit gutem Beispiel voran, da insbesondere die gemeinnützige E/D/E Stiftung engagierte und begabte Nachwuchskräfte mittels Stipendien fördert. Mit dem Wettbewerb „PVH Talent“ vergibt das E/D/E Preise für besonders engagierte Auszubildende oder Studenten aus E/D/E Mitgliedsunternehmen. Bewertet werden die Teilnehmer anhand ihrer Abschlussnote, einem Online-Test und einem Auswahltag.

  • Wachstum und Internationalität

    Gestärkt durch die finanzielle Unabhängigkeit des E/D/E und die stetige Orientierung an den Marktgegebenheiten hat sich aus dem Unternehmen E/D/E mit der Gründung von Tochtergesellschaften eine international tätige Unternehmensgruppe entwickelt. Bei den strategischen Unternehmenserweiterungen stehen stets die Vorteile für das E/D/E und die Partner im Vordergrund.

    Neben dem wichtigen Heimatmarkt Deutschland rückt der europäische Markt wie geplant immer stärker in den Fokus. Das Handelsvolumen im Ausland stieg 2014 um plus 7,0 Prozent auf 950 Millionen Euro. Seit 2011 betreibt die hundertprozentige Tochtergesellschaft EDE International AG fast alle Aktivitäten des E/D/E außerhalb Deutschlands. Positive Impulse setzen zudem die 2012 mit den beiden Kooperationspartnern Groupe SOCODA SA in Frankreich und CECOFERSA S.A. in Spanien gegründeten Joint Ventures DELCREDIT France S.A.S. und DELCREDIT España S.A. Weitere expandierende Kooperationspartner sind die Schweizer ZEDEV AG, der Schweizer Einkaufsverband e+h Services AG, die VGH International GmbH sowie die Sanistaal A/S aus Dänemark. Auch durch die Gründung der Gesellschaften soll der Ausbau der Zentralregulierung in Europa mit einem fest definierten Umsatzziel von einer Milliarde Euro bis 2016 realisiert werden.

    Im Jahr 2013 übernahm die zwei Jahre zuvor gegründete ETRIS BANK, eine weitere Tochtergesellschaft des E/D/E, die Zentralregulierung und die Delkrederehaftung für die E/D/E Unternehmensgruppe. Seit 2013 existiert zudem die EURO-DIY GmbH & Co. KG, die als neue Systemzentrale für den DIY-Bereich gegründet wurde und gemeinsam mit der EK/servicegroup am Markt aktiv ist.

  • Qualität wird groß geschrieben

    Im Blickpunkt des Wuppertaler Familienunternehmens stehen die operative Exzellenz im Tagesgeschäft und ein optimaler Service für die Mitglieder. Bei der Qualität unserer Arbeit wollen wir Benchmark für die Branche sein.

    Die Prozesse des First-Class-Service 48, der als Qualitäts- und Service-Offensive gestartet ist, sind bereits fest im Tagesgeschäft etabliert und sorgen für zufriedene E/D/E Partner. Innerhalb von 48 Stunden werden die Anfragen entweder direkt bearbeitet oder die Anfragesteller erhalten eine Nachricht über den Stand der Dinge. Außerdem ist zum Beispiel die Lieferfähigkeit der E/D/E Logistik mit 97,5 Prozent in fast allen Warenbereichen eine positive und konstante Qualitätsziffer.

    Um uns kontinuierlich zu verbessern, lassen wir unsere Qualität von einem unabhängigen Institut, der AGQS Qualitäts- und Umweltmanagement GmbH, Remscheid, seit 1996 überprüfen. Dabei erfüllt das E/D/E im Rahmen des Rezertifizierungsaudits alle Voraussetzungen des internationalen Zertifizierungsstandards nach DIN EN ISO 9001:2008. Als besonders gut umgesetzte oder dargelegte Elemente des Managementsystems stellte die AGQS die gute Weiterentwicklung des Qualitätsmanagements heraus – insbesondere die Leistungsmessung der Prozesse in Form von Kennzahlen. Besonders hervorgehoben wurde auch die hohe Prozesstransparenz durch eine entsprechende Detailierung der Prozessbeschreibung (Stand April 2015).

  • Kontakt

    Jennifer Probst
    Bereich Nachhaltigkeit

    EDE Platz 1
    42389 Wuppertal

    Telefon:+49 202 6096-1257
    Fax:+49 202 6096-70739

    nachhaltigkeit(at)ede.de
  • Newsletterabonnement

    Bestellen Sie hier unseren Newsletter und erhalten Sie alle aktuellen E/D/E News per Mail.

    mehr

Seitenfunktionen