. . .

27.10.2017
Arbeitsschutz 4.0 – FAVORIT setzt Maßstäbe

Innovative ForSec Arbeitsschutzprodukte und durchdachte Ausgabesysteme für die effiziente Materialversorgung – das waren die FAVORIT Highlights auf der A+A in Düsseldorf. Die Gruppierung führender E/D/E Arbeitsschutzhändler versteht sich als Ideengeber für ihre Kunden mit hoher Kompetenz in der Produktentwicklung – sie hat bereits weitere Innovationen in der Pipeline. 

Düsseldorf/Wuppertal – Wer nachts oder bei schlechten Lichtverhältnissen arbeitet, kennt das: die Augen werden rot, die Lider schwer, die Konzentration sinkt. Besonders Mitarbeiter in der Schichtarbeit oder im Nachtdienst haben damit zu kämpfen. Für Abhilfe sorgt nun die innovative kontraststeigernde Tönung für ForSec Korrektionsschutzbrillen – sie unterstützt die Augen und sorgt für eine präzise Sicht. Marc Dittmar, selbst Augenoptikermeister und ForSec Produktmanager, erklärt: „Schlechte Lichtverhältnisse sind für das menschliche Auge Sehstress pur. Unsere neue Brillenglastönung filtert das Licht und bereitet es für die Augen auf. Hierdurch wird eine erhebliche Kontraststeigerung und Entlastung der Augen erzielt. Sie ermüden deutlich langsamer, die Arbeitssicherheit und Konzentrationsfähigkeit steigt. Selbstverständlich ist diese Tönung straßenverkehrs- und nachtfahrtauglich. Mit diesem Alleinstellungsmerkmal setzt ForSec erneut Innovationsmaßstäbe am Augenschutzmarkt.“   

Ganz anders die Herausforderungen in Unternehmen aus der Lebensmittel- und Kosmetikindustrie. Hier müssen Verunreinigungen der Endprodukte unbedingt ausgeschlossen werden. Wenn es im Produktionsprozess laut wird, ist Hörschutz Pflicht. Dieser kann aber in Ausnahmefällen aus dem Ohr fallen – und im schlimmsten Fall in das Produkt. Die ForSec Lösung: Otoplastiken, Filter und Kordeln, die aus komplett detektierbarem Material bestehen. Im Falle eines Falles können sie durch bildgebende oder magnetische Verfahren lokalisiert werden, so dass nicht die ganze Charge verloren ist. 

Das grundsätzliche Prinzip für ForSec Produkte lautet: individuelle Anfertigung, beste Qualität und schnelle Lieferung. „Besonders dabei ist, dass wir den Kunden den kompletten Service aus einer Hand bieten – denn unsere Experten beraten vor Ort“, sagt Marc Dittmar. Mit dieser Kombination von Ware und Dienstleistung hat sich ForSec seit dem Start vor vier Jahren einen Platz unter den Top-Drei-Marken für Otoplastiken und Korrektionsschutzbrillen erarbeitet.

Ausgabeautomaten für Arbeitsschutzprodukte 

Auch auf der A+A dabei: die Ausgabeautomaten der FAVORIT Gruppe. Der neue Handschuhausgabeautomat revolutioniert den Befüllungsprozess. 600 Paar Handschuhe in gerade einmal zehn Minuten ist der neue Maßstab. Bei herkömmlichen Systemen benötigen die Befüller ab 30 Minuten für wenige hundert Paare. Dieser bislang aufwändige Prozess der Befüllung bremste die Effizienz, die Ausgabeautomaten in Industrieunternehmen eigentlich versprechen, deutlich ein. Marco Spannagel, Bereichsleiter Arbeitsschutz und Technischer Handel im E/D/E: „In den Handschuhausgabeautomaten wurde die Expertise aus allen Perspektiven der Nutzung von Ausgabeautomaten eingebracht und das zahlt sich mehrfach aus: Für Industriekunden und den Handel durch deutlich höhere Prozesseffizienz. Für den Anwender durch einen schnellen und unkomplizierten Entnahmeprozess. Und für Hersteller von Arbeitsschutzprodukten durch eine neue und innovative Umgebung für ihre Qualitätsartikel. Das ist für die Branche ein neuer Standard.“ 

Die FAVORIT Händler, der Hersteller Achterberg und das E/D/E entwickelten den Automaten gemeinsam. Zwei weitere Automaten konnten ebenfalls getestet werden – zum einen der AR18, ein Rondellschrank mit über 1000 Fächern für Brillen, Handschuhe und weitere Produkte. Außerdem der ES40, ein Fächerschrank, der speziell für größere Artikel wie zum Beispiel Arbeitsschuhe und Helme konzipiert ist. 

Erfolgreicher Messeauftritt

Die FAVORIT Händler, insgesamt elf an der Zahl, präsentierten sich zum dritten Mal auf der A+A. Wie die neu gestaltete Website und der Katalog, erstrahlte auch der Messestand in neuem Design mit den Leitfarben Schwarz und Rot. Das Fazit von E/D/E Bereichsleiter Marco Spannagel: „Die Top-Besucherzahlen zeigen das große Interesse an unserer Handelsmarke ForSec und sind ein tolles Feedback zu unseren Automaten – so macht Messe Spaß. Das gibt Schwung für die weiteren Innovationen, die wir in der Pipeline haben.“

Im Internet: www.forsec.de

Download als PDF: Arbeitsschutz 4.0 – FAVORIT setzt Maßstäbe 

Pressebilder zum Download: FAVORIT Stand auf der A+A; FAVORIT Ausgabeautomaten auf der A+A; ForSec Otoplastik aus detektierbarem Material; ForSec Brille mit kontraststeigernder Tönung

Zurück zur Übersicht

  • Kontakt

    E/D/E Unternehmenskommunikation

    EDE Platz 1
    42389 Wuppertal

    Telefon:+49 202 6096-865
    Fax:+49 202 6096-70739
    Zentrale:+49 202 6096-0

    webkontakt(at)ede.de
  • Newsletterabonnement

    Bestellen Sie hier unseren Newsletter und erhalten Sie alle aktuellen E/D/E News per Mail.

    mehr

Seitenfunktionen