. . .

20.01.2017
Bombe in Hagen entschärft - mit dem Rostlöser von
E-COLL

Die Qualität der E/D/E Handelsmarke E-COLL überzeugt auch die Profis des Kampfmittelbeseitigungsdienstes Westfalen-Lippe. Gestern wurde in Hagen eine Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg mit dem Rostlöser aus der erfolgreichen Serie entschärft.

Wuppertal – Die Aufregung in Hagen war groß am gestrigen Donnerstag, als am frühen Morgen bei Bauarbeiten eine Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg freigelegt wurde: 250 Kilogramm schwer und stark verwittert, da sie die ganzen Jahre nah unter der Oberfläche gelegen hatte. Weil sie durch Baggerarbeiten bewegt worden war, war unklar, ob der Zünder dabei beschädigt wurde. Die Entschärfung gestaltete sich nach Medienberichten daher aufwändiger.
Mit Hilfe des Rostlösers von E-COLL gelang es den Spezialisten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes Westfalen-Lippe aber schließlich, den Blindgänger zu entschärfen.

Ob es das hohe Kriechverhalten oder die verschleißmindernden Eigenschaften der E/D/E Handelsmarke waren, die die Kampfmittel-Profis zu E-COLL greifen ließen, ist nicht bekannt. Jedenfalls konnten rund 2.700 vorsorglich evakuierte Hagener am Abend nach gelungener Entschärfung aufatmen und in ihre Wohnung zurückkehren. Insgesamt waren rund 350 Hilfskräfte von Feuerwehr, Polizei, Ordnungsamt und Hilfsorganisationen seit etwa 9.20 Uhr morgens im Einsatz, teilte die Stadt Hagen mit.
Und eine Flasche EU Rostlöser E-COLL.

Diese Presseinformation als PDF herunterladen:

Bombe in Hagen entschärft - mit dem Rostlöser von E-COLL

Pressebilder zum Download:

Bombenentschärfung in Hagen mit E-COLL. Fotoquelle Stadt Hagen

Zurück zur Übersicht

  • Kontakt

    E/D/E Unternehmenskommunikation

    EDE Platz 1
    42389 Wuppertal

    Telefon:+49 202 6096-865
    Fax:+49 202 6096-70739
    Zentrale:+49 202 6096-0

    webkontakt(at)ede.de
  • Newsletterabonnement

    Bestellen Sie hier unseren Newsletter und erhalten Sie alle aktuellen E/D/E News per Mail.

    mehr

Seitenfunktionen