. . .

25.09.2014
E/D/E erschließt den Online-Kanal für den PVH

Das E/D/E stellt mit ePVH dem Fachhandel einen zusätzlichen Online-Vertriebskanal zur Verfügung. Dieser reiht sich nahtlos in die bestehenden Vertriebskanäle ein. ePVH ist ein zentraler Marktplatz für den Online-Handel zwischen den E/D/E Mitgliedern und deren Endkunden. ePVH verfolgt konsequent die Verzahnung des Internet-Geschäfts mit den Stärken des regionalen Fachhandels. Dadurch kann dieser sich von reinen Online-Händlern abheben, seine Reichweite vergrößern, neue Kundenzielgruppen erschließen und seine Wettbewerbsfähigkeit ent-scheidend stärken. E/D/E überträgt das bestehende Rollenmodell in den Online-Vertriebskanal. Das Endkundengeschäft erfolgt ausschließlich über die E/D/E Fachhändler, bei denen die Sortiments- und Preishoheit liegt.

Wuppertal – Um neue Zielgruppen zu erschließen und Umsätze abzusichern, ist es auch für mittelständische Unternehmen im PVH (Produktionsverbindungshandel) unerlässlich, sich den online-affinen Kunden auf einem zentralen Online-Marktplatz  zu präsentieren. Mit ePVH öffnet das E/D/E seinen PVH-Mitgliedern und damit letztlich auch den Vertragslieferanten diesen Vertriebsweg, zusätzlich zu Katalogen, Außendienst, stationärem Geschäft und dezentralem Webshop.

Zielgruppen von ePVH sind Handwerker sowie kleine und mittelständische Industrieunternehmen. Das Konzept ist somit die logische Fortentwicklung des derzeit bestehenden E/D/E Dienstleistungs-Angebots. „Wir bieten unseren Mitgliedern für alle Vertriebskanäle zukunftsfähige, strategische Lösungen zur Stärkung ihrer Wettbewerbsfähigkeit“, erklärt Dr. Andreas Trautwein, Vorsitzender der E/D/E Geschäftsführung.

Die Anforderungen an eine reichweitenstarke Vermarktung im Internet sind von den einzelnen Händlern nicht zu realisieren. Ein breit gefächerter Online-Marketing-Mix ist dabei ebenso notwendig wie ein relevantes Sortiment sowie Geschwindigkeit und Komfort bei Bestellung, Bezahlung und Abwicklung des Kaufs. Die Präsentation der Artikel, Informationstiefe und Produktdatenqualität sowie der Komfort aller Prozesse entsprechen dabei dem aktuellen Stand der Web-Technologie und den Anforderungen der Online-Käufer. Zudem übernimmt die ETRIS BANK als hundertprozentige Tochter des E/D/E die Zahlungsabwicklung und gegenüber den Mitgliedern eine Zahlgarantie für über ePVH getätigte Käufe. Dies entlastet die PVH-Unternehmen in der Administration und sichert das Zahlungsausfallrisiko ab.

Die Händler bringen ihre Alleinstellungsmerkmale ein: Kundennähe, Warenkompetenz, Beratung und Services vor Ort sowie die schnelle Warenversorgung. Die Fachhändler führen das Endkundengeschäft durch und haben die Sortiments- und Preishoheit. Für diese Leistungen des Online-Marktplatzes entrichten die Mitglieder eine Gebühr für über ePVH getätigte Umsätze. „Wir machen unsere Händler mehrkanalfähig und eröffnen ihnen neue Umsatzchancen. Denn in der Kombination eines High-End-E-Commerce mit den regionalen Stärken des Fachhandels liegt der Vorteil von ePVH gegenüber Wettbewerbern, wie etwa reinen Internet-Anbietern“, sagt Jochen Hiemeyer, der das Projekt in der E/D/E Geschäftsführung verantwortet.

Das Konzept ePVH wurde unter Einbeziehung des Partnerbeirats sowie von ausgewählten Lieferanten, Händlern und ausgewiesenen E-Business-Experten entwickelt. „Unsere Partner teilen mit uns die Überzeugung, dass eine Branchenlösung dem mittelständischen PVH strategische Vorteile gegenüber dem Vertrieb über Online-Marktplätze von internationalen Großkonzernen und Finanzmarkt-Akteuren bietet“, erklärt Dr. Andreas Trautwein. Auch können Händler das Sortiments- und Lieferantenportfolio auf dem Marktplatz gemäß ihrer Kundenanforderungen definieren, was einen klaren Vorteil gegenüber herstellergetriebenen Marktplatz-Initiativen darstellt. Das Konzept ePVH bedeutet nicht die Abkehr des E/D/E von der bewährten Rolle als Bindeglied im mehrstufigen Vertrieb, wie der Vorsitzende der Geschäftsführung verdeutlicht. „E/D/E wird nicht selber zum Händler.“

ePVH ist als geschlossener Marktplatz konzipiert, zu dem Mitglieder, die eine hohe Kompetenz und Leistungsfähigkeit belegen, nach gemeinsam festgelegten Kriterien eingeladen werden. In einer ersten Phase wird ab dem ersten Quartal 2015 mit einer Gruppe an Pilot-Händlern mit dem Schwerpunkt Werkzeuge und Elektrowerkzeuge gestartet. In der Phase 1 wird auch der Warenversand über das Zentrallager eLC in Wuppertal abgewickelt, wodurch eine schnelle und garantierte Belieferung, verbunden mit einer jederzeitigen Bestandstransparenz, gewährleistet ist. Im weiteren Verlauf wird die Logistik der Händler mit eingebunden. Ebenso werden nach und nach weitere Sortimente und Händler aufgenommen. E/D/E investiert mehrere Millionen Euro in die notwendigen konzeptionellen und IT-technischen Abläufe im Vorfeld.

Diese Presse-Info als PDF herunterladen: E/D/E erschließt den Online-Kanal für den PVH

 

 

Zurück zur Übersicht

  • Kontakt

    E/D/E Unternehmenskommunikation

    EDE Platz 1
    42389 Wuppertal

    Telefon:+49 202 6096-865
    Fax:+49 202 6096-70739
    Zentrale:+49 202 6096-0

    webkontakt(at)ede.de
  • Newsletterabonnement

    Bestellen Sie hier unseren Newsletter und erhalten Sie alle aktuellen E/D/E News per Mail.

    mehr

Seitenfunktionen