. . .

21.07.2014
Fachkreis Befestigungstechnik: Neue Impulse für strategische Geschäftsentwicklung

Repositionierung des E/D/E Fachkreises Befestigungstechnik: Auf der Tagung Anfang Juli in Frankfurt wurden eine neue strategische Ausrichtung und richtungsweisende konkrete Maßnahmen beschlossen. Zudem wurde der Beirat des Fachkreises gewählt.

Frankfurt a.M. / Wuppertal – Eine starke Neuausrichtung: Das ist das Ergebnis der Tagung des E/D/E Fachkreises Befestigungstechnik, die Anfang Juli in Frankfurt stattfand. Die zugrundeliegende strategische Bestandsaufnahme erfolgte aufgrund einer intensiven Betrachtung der Marktgegebenheiten, Wettbewerbssituationen und den Anforderungen der Mitglieder, die bereits bei einer Veranstaltung am Vorabend zusammenkamen und informell erste Ansätze und Ideen austauschten.

„Die gesteckten Ziele und die vorgestellte Ausrichtung des Fachkreises wurden einstimmig von den Mitgliedern verabschiedet“, freut sich Frank Brandenburg, Leiter des E/D/E Geschäftsbereichs II (Bau) und damit zuständig für Befestigungstechnik. Der Fachkreis beschreite einen Pfad der Innovation und Erneuerung. „Besonders wichtig für unseren Strategieansatz ist, dass die Aufgabenstellungen und die Erwartungen der Mitglieder an die Leistungen des Fachkreises genau aufeinander abgestimmt wurden“, ergänzt Dr. Christoph Grote, als E/D/E Geschäftsführer zuständig für Ware und Vertrieb.

Ein Hauptziel, betonen Dr. Grote und Frank Brandenburg, werde unter anderem die Stärkung der Mitglieder sein, um sie in eine Position zu bringen, in der sie in der Befestigungstechnik Marktanteile von Direktanbietern gewinnen können. Außerdem steht eine Schärfung des Kompetenzprofils gegenüber Kunden der Mitglieder an, also gegenüber dem verarbeitenden Handwerk und industrie-ähnlichen Abnehmern. „Der Fachkreis und insbesondere die nun aufgestellten Kompetenzgruppen werden sich in Zukunft stark mit Vertriebskonzepten beschäftigen, die nach Zielgruppen und Gewerken aufgeteilt sind“, sagt Brandenburg.

Daher wurden die beiden auf der Fachkreis-Tagung aus der Taufe gehobenen Kompetenzgruppen auch wie folgt eingeteilt: Die erste Gruppe konzentriert ihre Arbeit auf Marketing, Vertriebssysteme und Strategien für das holzverarbeitende Handwerk (Innenausbau, konstruktiver Holzbau und baunahe Bereiche). Die zweite Gruppe hat die Zielgruppe metallverarbeitendes Handwerk sowie industrielle Verbraucher inklusive C-Teile-Management im Fokus.

Dabei ist es besonders wichtig, alle Konzepte an den Bedürfnissen der Abnehmer der Mitglieder auszurichten und auch die Veränderungen in den Strukturen und damit verbundenen Bestellprozessen zu erfassen. Auch die Einbindung wichtiger strategischer Lieferanten werde dabei eine zentrale Rolle spielen, um die Fachkreis-Mitglieder in diesem Geschäftsfeld zu unterstützen.

„Im Anschluss beschlossen die beiden Kompetenzgruppen erste Maßnahmen und Vertriebsbausteine für den Erfolg unserer Mitglieder“, freut sich Frank Brandenburg über den Einsatz der Kompetenzgruppen. Auch ein neuer Beirat für den Fachkreis wurde einstimmig gewählt. Er wird die strategischen Entwicklungen maßgeblich begleiten und wichtige Impulse geben.

Das Resümmee aus E/D/E Sicht fällt positiv aus. „Dieser strategische Ansatz und die bereits erarbeiteten Instrumente stoßen auf breite Zustimmung“, betont Geschäftsbereichsleiter Brandenburg. „Die frischen Impulse sind ein wichtiger Ansatz für die weitere Entwicklung des Fachkreises.“

Diese Presse-Info als PDF herunterladen: Fachkreis Befestigungstechnik: Neue Impulse für strategische Geschäftsentwicklung

 

Zurück zur Übersicht

  • Kontakt

    E/D/E Unternehmenskommunikation

    EDE Platz 1
    42389 Wuppertal

    Telefon:+49 202 6096-865
    Fax:+49 202 6096-70739
    Zentrale:+49 202 6096-0

    webkontakt(at)ede.de
  • Newsletterabonnement

    Bestellen Sie hier unseren Newsletter und erhalten Sie alle aktuellen E/D/E News per Mail.

    mehr

Seitenfunktionen