. . .

15.01.2016
VTH besuchte eFabrik des E/D/E

Ende Dezember besuchte Thomas Vierhaus, Hauptgeschäftsführer des Verbands Technischer Handel e.V. (VTH) aus Düsseldorf, das E/D/E. Vierhaus machte sich zusammen mit den E/D/E Geschäftsführern Dr. Christoph Grote und Jochen Hiemeyer ein Bild von den Leistungen des Bereichs Industrieservice sowie den neuen Angeboten des Fachbereichs Technischer Handel und Arbeitsschutz.

Wuppertal – Die aktuellen Marktanforderungen, Spezialisierung der Händler und die Digitalisierung waren die Hauptthemen des Austauschs zwischen VTH und E/D/E. „Der Besuch von Herrn Vierhaus freut uns sehr, denn ein steter Austausch ist in bewegten Zeiten wie diesen ein absolutes Muss“, sagt Dr. Christoph Grote, E/D/E Geschäftsführer Ware und Vertrieb.

Entsprechend den neuen Anforderungen, mit denen sich Technischer Handel und E/D/E konfrontiert sehen, hat sich der entsprechende Fachkreis im Fachbereich Technischer Handel neu ausgerichtet. „Wir unterstützen die Spezialisierung der Händler in den einzelnen Warenbereichen, auch im Technischen Handel.“ Eine Aussage, die VTH-Geschäftsführer Vierhaus begrüßte. Dr. Grote weiter: „Das zeigt sich auch bei den E/D/E Katalogen, die im Bereich des Technischen Handels eine starke Spezialisierung bieten. Sie sind gerade keine allgemeinen Nachschlagewerke, sondern absatzmarktorientiert und auf den Anwender bezogen.“ Es gebe eine klare Strategie für und ein klares Bekenntnis zu Spezialistentum im Technischen Handel im E/D/E.

Weiteres wichtiges Gesprächsthema war das Datenmanagement als Basis für weitergehende Digitalisierung im Technischen Handel. Bei einem Gang durch die eFabrik, in dem das E/D/E seine Industrieservice-Kompetenzen präsentiert, zeigte sich Vierhaus beeindruckt. Neben dem allgemeinen System- und Leistungsportfolio standen besonders die Bereiche eProcurement und die Kompetenzfelder MRO System- und Versorgungsleistungen sowie Projektmanagement und Vertriebsunterstützung im Fokus.

Beide Parteien waren sich einig, dass das Thema Wertschöpfung um das Produkt herum im Markt eine immer größere Rolle spielt. „Wir sind froh, dass wir hier einen Konsens haben“, betonte auch Dr. Grote. Thomas Vierhaus zeigte sich beeindruckt von der eFabrik und den E/D/E Leistungen.

Vierhaus und die E/D/E Geschäftsführung gaben sich zudem überzeugt, dass das Thema Digitalisierung im Industriemarkt eine immer größere Rolle spielen werde. Auch der VTH spüre hier eine zunehmend stärkere Dynamik.

Diese Presseinfo als PDF herunterladen: VTH besuchte eFabrik des E/D/E

Zurück zur Übersicht

  • Kontakt

    E/D/E Unternehmenskommunikation

    EDE Platz 1
    42389 Wuppertal

    Telefon:+49 202 6096-865
    Fax:+49 202 6096-70739
    Zentrale:+49 202 6096-0

    webkontakt(at)ede.de
  • Newsletterabonnement

    Bestellen Sie hier unseren Newsletter und erhalten Sie alle aktuellen E/D/E News per Mail.

    mehr

Seitenfunktionen