. . .

E/D/E Befestigungstechnik

Der Fachbereich Befestigungstechnik beschäftigt sich mit Verbindungselementen wie zum Beispiel Schrauben, Muttern, Scheiben, Gewindestangen etc.  aus dem Bereich der DIN- und Normteile. Zu den nicht genormten Produkten zählen Spanplattenschrauben, Schnellbauschrauben und  Bauschrauben im Rahmen des Lagerprogramms. Dübeltechnik verschiedener Hersteller, Zeichnungsteile aus der Schraubenwelt sowie die Bereiche Ketten, Seile und Drahthandelserzeugnisse komplettieren das Portfolio.

Weitere Sortimente sind Holzverbinder namhafter Hersteller, Drahtstifte/ Stahlnägel, Pfostenverbinder, Drahtbiegeartikel und ein C-Teile Lagerregalsystem sowie ein umfangreiches Sortiment an Montagekoffern.

Sechs kompetente Mitarbeiter kümmern sich um die Anliegen und Fragen der Mitglieder. Der Fachbereich Befestigungstechnik hat im Geschäftsjahr 2016 ein Handelsvolumen von 138 Millionen Euro erwirtschaftet. 

Der Fachbereich importiert unter anderem auch Ware in kompletten Containern auf den jeweiligen Märkten in Fernost, aber auch auf dem osteuropäischen Markt. In diesem Umfeld bietet der Fachbereich seinen Mitgliedern auch den direkten Kauf, bzw. die Abwicklung von kompletten Containern (zirka 20 Tonnen) an. Hiervon wird regelmäßig Gebrauch gemacht.

Der Fachbereich bietet ein C-Teile-Lagerregalsystem, namens PROC an, das individuell aus verschiedenen Modulen einfach aufeinander gesteckt werden kann. Dieses System ist sehr einfach zu bedienen und kann auf die Bedürfnisse des Kunden spezifisch zusammengestellt werden. PROC ist besonders variabel und eignet sich optimal für eine „Shop in Shop“-Lösung. Ob Befestigungstechnik oder chemisch-technische Produkte, alles findet seinen Platz und wird übersichtlich und leicht entnehmbar gelagert.

Unter der Handelsmarke E-NORMpro bietet der Fachbereich die Verbindungselemente in einer hochwertigen Verpackung an. In einheitlichen Größen abgepackt sind die Produkte in jedem Regal und in jedem Shop praktisch und optisch ansprechend gelagert. Für den Einsatz auf der Baustelle sind die Verbindungselemente stabil verpackt und vor der Witterung geschützt.

  • Handelsmarken

    Im Fachbereich Befestigungstechnik haben folgende Handelsmarken Ihren Ursprung:

    • E-NORMpro      Verbindungselemente
    • PROC                C-Teile-Lagerregalsystem
  • Lagergeschäft

    Über das aus ca. 8.000 Artikeln bestehende Lagerlistensortiment hinaus wird ein "erweitertes Lagersortiment" angeboten, welches kombiniert mit über 89.000 Artikeln ein Vollsortiment der Befestigungstechnik abbildet.

    Neben den oben genannten Eigenmarken werden auch Markenprodukte aus den verschiedenen Bereichen angeboten, insbesondere aus dem Dübel-, Holzverbinder- und Spanplattenschraubenbereich.

    Aus dem Lagergeschäft resultiert ein Umsatz von fast sieben Millionen Euro im Jahr 2016.

  • Lagerliste

    Wie alle Warenbereiche erstellt der Fachbereich Befestigungstechnik jedes Jahr eine Lagerliste in der das Sortiment mit Fotos und Detailinformationen dargestellt wird. Das Werk umfasst rund 600 Seiten und wird jährlich auf den neuesten Stand gebracht. Jedes Jahr wird das Lagerprogramm um innovative Produkte erweitert. Zudem steht das "erweiterte Lagersortiment" im E/D/E Extranet als Liste zum Download und als PDF-Blätterkatalog zur Verfügung.

  • Fachkreiskatalog

    Zusammen mit unseren Partnern aus dem Fachkreis der Befestigungs- und Montagetechnik wird alle vier bis fünf Jahre ein Katalog Befestigungstechnik erstellt. Das aktuelle Exemplar Ausgabe 2012 umfasst über 72.000 Artikel, abgedruckt je nach Fassung auf bis zu 900 Seiten. Dieser Katalog ist in Bezug auf die Sortimentsvielfalt und die Darstellung der technischen Daten ein Referenzwerk der Branche.

  • Fachkreis + Kompetenzgruppe

    Die Mitglieder des Fachkreises sind eine leistungsfähige Gruppe mittelständischer Fachhändler und verstehen sich als kompetente Partner für Kunden aus Handwerk, Industrie, Gewerbe und Behörden.

    Dem Fachkreis haben sich aktuell 56 Mitglieder angeschlossen.

    Der Fachkreis hat das Ziel, seinen Mitgliedern durch gemeinsame, an den individuellen Bedürfnissen der Mitglieder ausgerichtete dauerhafte Vorteile in Einkauf, Logistik, Organisation, Qualifizierung und Marketing für den Warenbereich Befestigungstechnik zu verschaffen. So werden Umsatz und Ertrag gesteigert und die Marktposition langfristig gestärkt.

    Um die Konzepte an den Bedürfnissen der Abnehmer der Mitglieder auszurichten, werden in zwei Kompetenzgruppen die jeweiligen Instrumente für Marketing, Vertriebssystem und Strategien entwickelt.

    Dabei liegt jeweils der Schwerpunkt auf der Entwicklung von Vertriebskonzepten, die auf die jeweiligen Zielgruppen und Gewerke ausgerichtet sind. Es bestehen derzeit folgende Kompetenzgruppen:

    • Holzverarbeitendes Handwerk (Innenausbau, konstruktiver Holzbau und baunahe Bereiche)
    • Metallverarbeitendes Handwerk sowie industrielle Verbraucher (inklusive C-Teile-Management)
  • Qualifizierungsmaßnahmen

    PROFITAGE

    Um die Mitglieder in der Befestigungstechnik nachhaltig zu stärken und die fachlichen Voraussetzungen zu schaffen, insbesondere Marktanteile von den Direktanbietern zu gewinnen, wurden 2014 erstmals die PROFITAGE Befestigungstechnik angeboten.

    An zwei Tagen standen Gutachter, Sachverständige, Vertriebsprofis und andere Spezialisten mit insgesamt 23 Seminaren zur Verfügung. Zielgruppe dieser Weiterbildung waren die Vertriebs-Mitarbeiter im Innen- und Außendienst unserer Händler des Fachkreises Befestigungs- und Montagetechnik. Im November 2016 fanden die PROFITAGE zum zweiten Mal - mit einigen neuen Themen und Referenten - statt und waren wiederum ein voller Erfolg für Teilnehmer und Referenten. Die nächste Ausgabe findet 2018 statt.

    EXPERTENTAGE

    Im Sommer 2015 startete die neue Weiterbildungs-Maßnahme EXPERTENTAGE Befestigungstechnik. Zielgruppen sind dabei die Handwerkskunden im Holz- und Metallbau unserer Mitglieder. Die Seminare finden bei den Händlern der Kompetenzgruppen Befestigungs- und Montagetechnik statt. Die Seminar-Inhalte sind jeweils auf spezifische Gewerke der Zielgruppen ausgerichtet.

    Referenten sind auch hier Spezialisten aus Industrie und Handel, sowie Gutachter, Sachverständige und Fachverbände. Die Seminarplanung, Themenauswahl, sowie die Auswahl der Referenten werden zentral vom E/D/E organisiert. Nach zahlreichen Veranstaltungen in den Jahren 2015 und 2016 werden für 2017 nochmals neue Themen angeboten, die die Handwerkerschaft für die Zukunft fit machen sollen.

  • Kontakt

    Frank Brandenburg

    Leiter Geschäftsbereich II

    EDE Platz 1

    42389 Wuppertal

     

    Zentrale:+49 202 6096-0

    Fax:+49 202 6096-70714

    webkontakt(at)ede.de
  • Newsletterabonnement

    Bestellen Sie hier unseren Newsletter und erhalten Sie alle aktuellen E/D/E News per Mail.

     

    mehr

Seitenfunktionen