. . .

27.04.2016
Erfolgreiches Messefrühjahr für das E/D/E

Ob Eisenwarenmesse mit Toolineo Debüt, METAV, SHK, Fensterbau Frontale oder bauma – das Messefrühjahr 2016 hatte es in sich. Industrie, Handel und das E/D/E nutzten die Gelegenheiten, um sich intensiv auszutauschen und gemeinsam Innovationen auf den Markt zu bringen.

Eisenwarenmesse in Köln
Die verkürzte Eisenwarenmesse im März in Köln lockte 44 000 Fachbesucher aus 124 Ländern in die Domstadt. Diese nutzten die nur noch dreitägige Messe, um sich über die Neuheiten von 2670 Werkzeugherstellern aus 55 Ländern zu informieren.
Wie in den Vorjahren hatte das E/D/E im Offenbach Saal Quartier bezogen. Der Raum bot wie jedes Jahr die passende Atmosphäre für vertrauliche Gespräche zwischen Handel, Industrie und Verbundgruppe. An Themeninseln präsentierte das E/D/E eine Auswahl seiner Angebote für seine Partner, etwa Toolineo, das elektronische DatenCenter eDC, Beschaffungsservice, Multishop und Industrieservice. Die traditionelle Innovationsbroschüre, in der alle wichtigen Neuerungen der E/D/E Vertragslieferanten präsentiert wurden, stand ebenfalls im Fokus.
Premiere auf der Eisenwarenmesse feierte Toolineo, der Online-Marktplatz des E/D/E. Bereits am ersten Messetag zog der Vortrag von Toolineo Geschäftsführer Hendrik Sassmann im Rahmen des Thementags E-Commerce zahlreiche Fachbesucher in seinen Bann. Neben dem Offenbach Saal zeigte Toolineo mit einem eigenen Stand in der neuen E-Commerce-Arena Flagge. Beides mit großem Erfolg: Interessenten und Fachbesucher gönnten den Toolineo Mitarbeitern nur wenige Pausen. Für die Zeit nach der Messe wurden zahlreiche weitere Gespräche vereinbart. Sassmann zeigte sich überwältigt: „In fast all unseren Diskussionen ging es darum, wie man die Online-Möglichkeiten für die Branche nutzt und optimal mit der Offline-Welt verknüpft. Und nicht um einen Wettbewerb der Vertriebskanäle. Das ist genau unser Ansatz. Händler und Hersteller ziehen mit uns an einem Strang.“

METAV lockte nach Düsseldorf
Bereits im Februar hatte die METAV in Düsseldorf fünf Tage ihre Tore geöffnet. Etwa 640 Aussteller aus 23 Ländern zeigten aktuelle Trends und Innovationen im Bereich der Metallbearbeitung, Automatisierung und Fertigungsmesstechnik. 35 000 Fachbesucher zog die Messe in ihren Bann. „Wir haben die METAV genutzt, um uns mit unseren Vertragslieferanten auszutauschen und uns über Neuheiten zu Informieren“, berichtet Ulrich Tewes, Fachbereichsleiter für Werkzeugmaschinen im E/D/E. „Besonders spannend auch aus E/D/E Sicht war der Themenpark Industrie 4.0. Die Digitalisierung der Wertschöpfungskette bietet auch für den Handel in nahezu allen Bereichen große Chancen.“

Fensterbau Frontale und Holz-Handwerk
Wie üblich als Doppelmesse kamen die Fensterbau Frontale und die Holz-Handwerk ebenfalls im März daher. Während die Eisenwarenmesse für Fachbesucher reserviert ist, durften bei der Holz-Handwerk auch die Endkunden, also die Profihandwerker, die Innovationen der Hersteller bestaunen – und testen. Entsprechend laut ging‘s zu in den Nürnberger Messehallen, die Aussteller freute es.
Ruhiger war hingegen die Atmosphäre in den Hallen der Fensterbau Frontale, die knapp 800 Aussteller aus 37 Ländern aufbot, während die Holz-Handwerk auf rund 500 Aussteller aus 19 Ländern kam. Zusammen lockten sie dieses Jahr über 110 000 Besucher in die fränkische Metropole, ein neuer Rekord.

SHK Essen setzt auf Praktiker
Andere Branche, ähnliches Konzept: Wie die Holz-Handwerk setzt auch die SHK Essen auf Praktiker als Zielgruppe. Mit Erfolg und passend zum 50-jährigen Jubiläum fanden im März rund 48 500 Besucher den Weg nach Essen. 556 Aussteller aus 18 Nationen präsentierten auf der Fachmesse für Sanitär, Heizung, Klima und erneuerbare Energien ihre Neuheiten. Im Bereich Sanitär stand ein Plus an Komfort im Vordergrund. Energieeffizienz lautete das bestimmende Thema bei der Heiztechnik – gezeigt wurden sparsame Brennwertlösungen in ansprechendem Design, Heizkörper mit geringem Verbrauch oder auch Blockheizkraftwerke mit zusätzlichen Speicherkombinationen. Lüftungsgeräte waren einer der Schwerpunkte im Bereich Klima. Vorgestellt wurden unter anderem kleine, leise und effiziente dezentrale Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung und daraus resultierender Heizkostenersparnis.

IFH/Intherm mit Fokus auf Smart Home
Anfang April zog die IFH/Intherm nach und konnte über 42 000 Fachbesucher begrüßen. Im Fokus in München stand das Thema Smart Home. Neben der gleichnamigen Sonderschau war die vernetzte Haustechnik an vielen Messeständen erlebbar. So konnte sich das SHK-Handwerk bei den Firmen über rund 200 entsprechende Produkte informieren. Ein weiterer Schwerpunkt im Sanitärbereich war die Präsentation von Design-Armaturen und -badewannen sowie von barrierefreien Badlösungen.

bauma in München mit Rekorden
Ein Highlight nicht nur für die Branche, sondern auch für Freunde gigantischer Maschinen und Fahrzeuge war Mitte April die bauma. München stand sieben Tage im Zeichen der nach eigenen Angaben größten Messe der Welt. Rund 580 000 Besucher aus 200 Ländern kamen vom 11. bis 17. April auf das Messegelände der bayerischen Landeshauptstadt, das entspricht einem Plus von mehr als 9 Prozent. 3423 Aussteller aus 58 Ländern zeigten auf 605 000 Quadratmetern ihre Neuheiten. Dabei steht die bauma aber nicht nur für Rekordwerte bei Ausstellern, Besuchern und Fläche, sondern vor allem auch für ganz konkrete Geschäftsabschlüsse. Für das E/D/E war Ralf-Erik Domek vor Ort, seit Februar neuer Leiter des Geschäftsbereiches III. Sein Fazit: „Unsere Lieferanten und Händler sind begeistert, die wirtschaftlichen Erwartungen wurden in vielen Fällen übertroffen. Als E/D/E konnten wir mit vielen unserer Partner neue Projekte diskutieren. Die Stimmung ist gut, das wollen und werden wir nutzen.“
--
Den gesamten Bericht mit Stimmen von Händlern und Herstellern lesen Sie im kommenden PVH Magazin, das am 20. Mai erscheint.

Zurück zur Übersicht

  • Kontakt

    E/D/E Unternehmenskommunikation


    EDE Platz 1

    42389 Wuppertal


    Telefon:+49 (0) 202 6096 865

    Fax:+49 (0) 202 6096 70739

    Zentrale:+49 (0) 202 6096 0

    webkontakt(at)ede.de
  • Newsletterabonnement

    Bestellen Sie hier unseren Newsletter und erhalten Sie alle aktuellen E/D/E News per Mail.

    mehr

Seitenfunktionen