. . .

02.09.2015
Neuer Vertriebskanal vor dem Start

Vor dem start des Online-Marktplatzes Toolineo  laufen  in  Wuppertal  die  Fäden für  den  Livegang  in  der  zweiten  Jahreshälfte  zusammen.  Im  Dialog  mit  Handel und  Industrie  arbeitet  das  Projektteam parallel  an  der  Weiterentwicklung  des Fachhandelsportals,  mit  dem  E/D/E  dem PVh  einen  zusätzlichen  Vertriebsweg  erschließt.

Zunächst  16  E/D/E  Mitglieder  aus  den  Vertriebskonzepten  PREMIUM,  UNION  und HANDWERKSTADT  handeln  in  der  Pilotphase  mit  einem  umfangreichen  Sortiment  aus Werkzeugen  und  Elektrowerkzeugen  auf  der Online-Plattform.  „Aktuell  befinden  wir  uns in der Phase der Abnahme und Qualitätssicherung  der  IT-Infrastruktur.  Gleichzeitig  laufen die  letzten  Vorbereitungen  in  den  operativen  Prozessen  hinter  dem  Marktplatz“,  schildert  Hendrik  Sassmann,  Geschäftsführer  der E/D/E Tochtergesellschaft, die den Marktplatz  betreiben wird.

Zu  den  zentralen  Prozessen  gehört  die  Zahlungsabwicklung und die Zahlgarantie gegenüber  dem  Händler  über  die  ETRIS  BANK,  die eine hundertprozentige Tochter des E/D/E und damit ein echtes Kind der Branche ist. Das im Jahr  2012  gegründete  Spezialinstitut  wickelt seit  2013  die  Zentralregulierung  vollständig ab und erschließt sich mit dem Payment rund um Toolineo ein neues Geschäftsfeld. „Durch die  Weiterentwicklung  vom  ZR-Dienstleister  und  Finanzierer  des  Handels  in  Richtung  E-Commerce  ergeben  sich  für  die  Bank  ganz neue  Perspektiven,  die  wir  klar  realisieren wollen“,  erklärt  ETRIS  BANK  Geschäftsführer  Christoph Feil.

Die  Bank  übernimmt  von  der  Rechnungserstellung  bis  zu  Buchhaltung  und  Mahnwesen die gesamte Zahlungsabwicklung für über den Marktplatz  getätigte  Geschäfte.  Zum  Startk önnen Marktplatz-Kunden zwischen der Zahlung  per  Kreditkarte  oder  Rechnung  wählen. Die  Ausweitung  der  Zahlarten  ist  bereits  in Planung.  Thorsten  Oeser,  Leiter  des  Bereichs „Neue Geschäftsfelder“ in der ETRIS BANK, betont: „Genauso professionell wie wir die Zentralregulierung durchführen, werden wir auch das  neue  Gebiet  bearbeiten  und  zielgerichtet weiterentwickeln.“

Zahlgarantie als Alleinstellungsmerkmal

Für  Toolineo-Geschäftsführer  Sassmann  stellt die  Zahlungsabwicklung  über  eine  eigene Bank, und dazu die Übernahme der Delkrederehaftung,  einen  echten  Mehrwert  dar.  „Mit diesen  Pfunden  können  vergleichbare  Marktplätze nicht wuchern“, sagt Sassmann. Ein weiteres Plus für Toolineo: Es handelt sich um einen Marktplatz aus der Branche für die Branche.  „Neben  unserer  Marktforschung sprechen  wir,  insbesondere  auch  nach  Veröffentlichung des Namens im Juni, sehr intensiv mit  Fachhändlern  sowie  Herstellern.  Das  hilft uns,  die  Bedürfnisse  der  potenziellen  Kunden immer  genauer  zu  verstehen  und  den  Marktplatz permanent dahingehend weiterzuentwickeln“, schildert Hendrik Sassmann.

Noch  einmal  intensiviert  wurde  und  wird  der Dialog zwischen Toolineo und seinen Partnern im August: Die Pilothändler werden umfassend geschult,  so  dass  alle  Prozesse  und  Vorbereitungen  auf  Händlerseite  reibungslos  laufen können.  Die  Mitgliedsunternehmen  führen bekanntlich  das  Endkundengeschäft  durch, legen  damit  auch  die  Preise  fest  und  stehen als  fachlich  versierte  Ansprechpartner  für  die Endkunden  zur  Verfügung.  Die  Belieferung erfolgt in der ersten Phase zunächst aus dem eLC (elektronisches Logistik-Center) des E/D/E in Wuppertal. Hierfür wurde ein Startsortiment von circa 50 000 Artikeln definiert. Auch die – insbesondere  unter  dem  Aspekt  der  Suchmaschinen-Optimierung enorm wichtige – Aufbereitung der Artikeldaten für den Online-Handel wird im E/D/E geleistet.

Phase 2 im Fokus
Parallel zu den finalen technischen und organisatorischen Vorbereitungen für einen gelungenen Markstart laufen bereits die Planungen für  die  weitere  Skalierung  des  Marktplatzes. „Phase 2 sieht eine Sortimentserweiterung und
die Einbindung der Läger unserer Händler vor“, sagt Hendrik Sassmann. Auch sei geplant, weitere  E/D/E  PVH-Unternehmen  als  Marktplatz Teilnehmer hinzuzunehmen. „Interessierte Mitgliedsunternehmen  können  sich  bereits  jetzt auf  unserer  Informationswebsite  informieren und uns darüber auch kontaktieren.“ Im weiteren Verlauf ist zudem eine Internationalisierung des Marktplatzes geplant.

Der Marktplatz für Profis Mit  Toolineo  öffnet  das  E/D/E  seinen PVH-Mitgliedern und damit auch seinen Vertragslieferanten den Online-Vertriebsweg,  zusätzlich  zu  Katalogen,  Außendienst,  stationärem  Geschäft  und  dezentralem  Webshop.  Käufer-Zielgruppen von Toolineo sind professionelle Anwender  und  Einkäufer  aus  Handwerk,  Industrie und Kommunen sowie Privatkunden mit  Anspruch  an  Profi-Sortimente.  Von Beginn  an  steht  dabei  die  konsequente Verzahnung  des  Internet-Geschäfts  mit den Stärken des regionalen Fachhandels im  Fokus.  Somit  können  sich  Mitgliedsunternehmen  von  reinen  Online-Händlern  abheben,  ihre  Reichweite  steigern, neue Kundenzielgruppen erschließen und ihre Wettbewerbsfähigkeit entscheidend stärken.  Die  Lieferanten  bekommen  ein
adäquates  Umfeld,  in  dem  ihre  Marke präsentiert und durch qualifizierte Fachberatung unterstützt wird.

Zurück zur Übersicht

  • Kontakt

    E/D/E Unternehmenskommunikation


    EDE Platz 1

    42389 Wuppertal


    Telefon:+49 (0) 202 6096 865

    Fax:+49 (0) 202 6096 70739

    Zentrale:+49 (0) 202 6096 0

    webkontakt(at)ede.de
  • Newsletterabonnement

    Bestellen Sie hier unseren Newsletter und erhalten Sie alle aktuellen E/D/E News per Mail.

    mehr

Seitenfunktionen