. . .

18.07.2019
New Work und Network beim 8. E/D/E Werkzeug Forum

Spannende Vorträge, Neuigkeiten aus der Verbundgruppe und reichlich Raum für den informellen persönlichen Austausch – dieser Mix macht das E/D/E Werkzeug Forum zu einer der wichtigsten Netzwerk-Veranstaltungen im Produktionsverbindungshandel (PVH). Mehr als 300 Entscheider der Branche bereicherten die achte Auflage in Mainz und nahmen unter der Überschrift „New Work“ Wissenswertes über die Arbeits- und Lebenswelt der Zukunft mit in ihre Unternehmen. Vertreten waren Unternehmer und Führungskräfte schwerpunktmäßig aus den Bereichen Werkzeuge und Betriebseinrichtungen von E/D/E Mitgliedern und Vertragslieferanten. Mit „New Work“ spann das E/D/E den roten Faden des vorherigen Werkzeug Forums weiter, das unter dem Motto „Future now“ gestanden hatte.

Wuppertal/Mainz – Wie werden wir in Zukunft arbeiten? Was kann der Mensch, was die künstliche Intelligenz nicht kann, und umgekehrt? Es waren hochaktuelle Fragen wie diese, zu denen das 8. E/D/E Werkzeug Forum in Mainz den Teilnehmern differenziert-optimistische Antworten lieferte. Mit Prof. Dr. Ulrich Reinhardt, wissenschaftlicher Leiter der Stiftung für Zukunftsfragen, und Hirnforscher Dr. Henning Beck überzeugten zwei hochkarätige Referenten mit informativen und unterhaltsamen Vorträgen. Die Zukunft des PVH war auch das Thema von Dr. Andreas Trautwein, Vorsitzender der E/D/E Geschäftsführung. Er nahm ausführlich Stellung zum Strategie- und Organisationsentwicklungsprozess EVOLUTION. Michael Behling, Leiter des Geschäftsbereichs Werkzeuge im E/D/E, moderierte und versorgte die Teilnehmer mit aktuellen Informationen und Trends rund um das Werkzeug-Geschäft in der Wuppertaler Verbundgruppe. 

Mit EVOLUTION die Zukunft gestalten

Dr. Andreas Trautwein brachte die Teilnehmer im ersten Vortrag des Tages auf den aktuellen Stand von EVOLUTION. Innovative Lösungen für die Beschaffungsmärkte von morgen, mehr Effizienz in Prozessen und in der internen Organisation, ein bedarfsgerecht optimiertes Mitglieder- und Lieferantenmanagement, verbunden mit einer spürbaren Verbesserung und Individualisierung der Verbundgruppenleistungen – das sind die Hebel, die das E/D/E derzeit mit EVOLUTION bewegt, um für seine Partner und sich den Erfolg nachhaltig zu sichern: „Ich bin fest davon überzeugt, dass wir im Verbund alles mitbringen, um unsere Zukunft gemeinsam erfolgreich zu gestalten“, schloss Dr. Trautwein seine Präsentation.

Der Wandel der Arbeitswelt und das Wunderwerk Gehirn 

Prof. Dr. Ulrich Reinhardt, der zweite Redner des Tages, räumte anhand empirischer Daten mit so manchem Vorurteil a là „Früher war alles besser“ auf. Mit seinen Zahlen beschrieb er neben dem demographischen Wandel einen Wertewandel in der jüngeren Generation mit konkreten Auswirkungen auf die Unternehmen. Diese, so Reinhardt, zeige Leistungsbereitschaft, erwarte aber zugleich eine Arbeit mit Sinn und Verantwortung und verdiene das Vertrauen der heutigen Führungskräfte.

Der Biochemiker und Neurowissenschaftler Dr. Henning Beck gewährte in seinem Vortrag „Brain the Company“ höchst erkenntnisreiche Einblicke in die Funktionsweise des menschlichen Gehirns und ordnete die Befürchtung von der drohenden Überlegenheit der Künstlichen Intelligenz ein: Computer könnten zwar schneller und fehlerfrei rechnen, aber der Mensch ist nicht zu ersetzen. Urteilsvermögen, Kreativität und adaptive Reaktionen zeichnen ihn dank der einzigartig vernetzten Struktur des Gehirns aus. Dieses Potential sollten die Unternehmen gezielt einsetzen, so das Plädoyer Becks. Er appellierte an die anwesenden Unternehmer, bewusst mehr Raum für Innovationen und Kreativität zu schaffen. Die kreativen Köpfe machen den Unterschied, so Beck.

Das E/D/E verfolgt das Ziel, den Teilnehmern mit solchen Vorträgen Impulse für die Weiterentwicklung ihrer Unternehmen und Arbeitswelten zu geben. 

Gelungener Mix aus Fakten, Denkanstößen und Gesprächen

Beim Rahmenprogramm hatten die Entscheider aus dem PVH die Gelegenheit zum Austausch abseits des Tagesgeschäfts. „Das Werkzeug Forum ist längst eine feste Größe geworden. Neben Fakten aus der Branche wollen wir unseren Gästen Denkanstöße anbieten und die Gelegenheit zum Networking geben. Diese Mischung ist etwas Besonderes und macht den anhaltenden Erfolg unserer Veranstaltung aus. Sie hat viele Anstöße gegeben und interessante Gespräche der Branchenteilnehmer ermöglicht, die die Zusammenarbeit im PVH unterstützen. In einer sich schnell verändernden Welt sind solche Plattformen wichtige Impulsgeber“, resümierte E/D/E Geschäftsführer Dr. Christoph Grote.

 

Diese Pressemitteilung als PDF zum Download:

New Work und Network beim 8. E/D/E Werkzeug Forum

Pressebilder zum Download (Quelle: E/D/E):

E/D/E Werkzeug Forum 2019_Location

E/D/E Werkzeug Forum 2019_Auditorium

E/D/E Werkzeug Forum 2019_Redner Trautwein

E/D/E Werkzeug Forum 2019_Redner Reinhardt

E/D/E Werkzeug Forum 2019_Redner Beck

Zurück zur Übersicht

  • Kontakt

    E/D/E Unternehmenskommunikation

    EDE Platz 1
    42389 Wuppertal

    Telefon:+49 202 6096-865
    Fax:+49 202 6096-70739
    Zentrale:+49 202 6096-0

    webkontakt(at)ede.de

Seitenfunktionen