E/D/E News - Unternehmen - E/D/E GmbH
. . .

23.04.2020
Zusammenstellung der Hilfen für Unternehmen in der Corona-Krise

Die Corona-Krise hat uns weiterhin fest im Griff. Verbundgruppen und deren Anschlusshäuser stehen vor nie dagewesenen Herausforderungen. In diesen Zeiten sind praktische Hilfen und schnelle Informationen für Unternehmen von großer Bedeutung.

Um bei den diversen Unterstützungsmaßnahmen und Hilfestellungen den Überblick nicht zu verlieren, hat DER MITTELSTANDSVERBUND eine kompakte Zusammenfassung erstellt und bietet damit einen sehr guten Überblick. Weiterführende Informationen finden Sie HIER.

Nachfolgend finden Sie Informationen zu den Kreditprogrammen des Bundes 

1. KFW-Schnellkredit 2020 für den Mittelstand

Für Anschaffungen (Investitionen) und laufende Kosten (Betriebsmittel) können mittelständische Unternehmen den neuen KFW-Schnellkredit beantragen. Der Kredit wird zu 100% abgesichert durch eine Garantie des Bundes. Das erhöht deutlich die Chance, eine Kreditzusage zu erhalten.

 

  • Förderkredit für Anschaffungen und laufende Kosten
  • Für Unternehmen von 11 bis 249 Mitarbeitern, mindestens seit Januar 2019 am Markt
  • Kreditvolumen – bis zu 25 % des Jahresumsatzes 2019
  • Unternehmen bis 50 Mitarbeitern – max. 500.000 €
  • Unternehmen mit mehr als 50 Mitarbeitern – max. 800.000 €
  • 100 % Risikoübernahme durch die KFW
  • Keine Risikoprüfung durch die Hausbank
  • Bis zu 10 Jahre Zeit für die Rückzahlung, 2 Jahre keine Tilgung

 

Voraussetzung:  Sie haben im Durchschnitt der Jahre 2017 bis 2019 ODER im Jahr 2019 einen Gewinn erzielt.

Hier finden Sie alle Infos und Konditionen zum KfW-Schnellkredit 2020 auf der KfW-Seite.

2. KfW-Unternehmerkredit

 

  • Wenn das Unternehmen bereits mindestens 5 Jahre am Markt ist, kann ein Kredit für Betriebsmittel und Investitionen beantragt werden. 
  • Bei großen Unternehmen (mehr als 250 Mitarbeitern, mehr als 50 Mio. € Umsatz oder mehr als 43 Mio. € Bilanzsumme) übernimmt die KfW bis zu 80 % des Haftungsrisikos.
  • Bei kleinen und mittleren Unternehmen (bis zu 250 Mitarbeiter und bis zu 50 Mio. € Umsatz) übernimmt die KfW bis zu 90 % des Haftungsrisikos.
  • Je Unternehmensgruppe können bis zu maximal 1 Mrd. Euro beantragt werden.
  • Bis zu 5 Jahre Zeit für die Rückzahlung, im 1. Jahr keine Tilgung.
  • Hier finden Sie alle Infos und Konditionen zum KfW Unternehmerkredit auf der KfW-Seite.

 

3. Lockerungen bei der Risiko-Prüfung

Bei Kreditbeträgen bis einschließlich 3 Mio. € pro Unternehmen übernimmt die KfW die bereits getätigte Risikoprüfung der Finanzierungspartner (sprich Hausbanken). Entsprechend sind der KfW bei Antragstellung keine weiteren Unterlagen zur Risikoprüfung einzureichen. Bei Kreditanträgen über 3 Mio. € bis einschl. 10 Mio. € pro Unternehmen bietet die KfW eine „vereinfachte Risikoprüfung“ an (modifizierter Fast Track).

Hier finden Sie alle weiteren Informationen zu den benötigen Unterlagen zur Risikoprüfung auf der KfW-Seite. 

4. Antragstellung

Wenn ein Unternehmen den passenden Kredit gefunden hat, kann bereits der Antrag vorbereitet werden - das hilft der Bank, den Kreditantrag schnellstmöglich an die KfW weiterzuleiten.

Hier finden Sie weitere Infos zu Ergänzende Angaben Sondermaßnahme Corona-Hilfe auf der KfW-Seite sowie eine Checkliste Liquiditätsplan sowie Vorbereitung Kreditantrag.

 

Zurück zur Übersicht

  • Kontakt

    E/D/E Unternehmenskommunikation


    EDE Platz 1

    42389 Wuppertal


    Telefon:+49 (0) 202 6096 865

    Fax:+49 (0) 202 6096 70739

    Zentrale:+49 (0) 202 6096 0

    webkontakt(at)ede.de
  • Newsletterabonnement

    Bestellen Sie hier unseren Newsletter und erhalten Sie alle aktuellen E/D/E News per Mail.

    mehr

Seitenfunktionen